Autor

 

 

 


Neuerdings schlafe ich schlechter

Nerve mich

Träume Rezepte

Suche Programmierer

Poste in Foren

Esse am PC

Mach mir Sorgen um Backups

Brauche ein Diktiergerät

Bleibe Stecken

Schlage mich rum mit sprechenden Permalinks

Nehme langsam zu.

Kurzum: ich habe einen Food-Blog !

..So fing es zumindest an.

Mittlerweile hat sich manches von selbst erledigt, einiges ist stecken geblieben (meine Permalinks sprechen immer noch nicht, aber was soll´s). Wir haben uns aneinander gewöhnt, mein Food-Blog und ich. Möglicherweise will ich mich auch gar nicht mehr von ihm trennen oder irgendwie umerziehen, letzteres hat noch nie geklappt in alten Beziehungen.

Noch ein wenig Lebenslauf:

  • Küchenchef,  Kochbuchautor, Foodfotograf, Genussesser, Kochbuchsammler.
  • 2004 Silbermedaille der GAD auf der Frankfurter Buchmesse für “Cuisine jardin” At-Verlag

Warum schreibe ich diesen Food-Blog?

Ich schreibe hier aus Spaß an der Sache, wenn dabei manchmal etwas Kleingeld hängen-

bleibt  (durch ihre Amazoneinkäufe über meinen Link oder ihre Spende) ist das durchaus

gewollt. Der nächste Restaurantbesuch muss schließlich auch bezahlt werden (bisher reicht

es allerdings nur für Currywurst). Aber  mein Webmaster verlangt auch Geld und mein

Webhoster bekommt etwas jeden Monat. Doch  ich halte es nach wie vor mit Onassis  “ Ein

reicher Mann ist oft nur ein armer Mann mit sehr viel Geld ” und wer will das schon sein!

 

 

Wenn sie meine Arbeit unterstützen möchten benutzen sie meine

Links für ihre AMAZON-Einkäufe, klicken sie auf die Werbe-

banner oder Spenden sie einen Betrag ihrer Wahl, dafür müssen sie

allerdings “Adblock” deaktivieren.


 


Ein Wort zur Rechtsschreibung: Das deutsche” ß ” habe ich abgeschafft
(seit 1.11.1012). Meine Schweizer Leser kennen es ohnehin nicht .
Anscheinend geht es ja auch ohne, sonst wäre in der Schweiz längst das
Chaos ausgebrochen.
 

 

 

Über ihr Feedback würde ich mich freuen.

Ralf Kabelitz

9.3.2011

Print Friendly

Eine Antwort auf Autor

  1. peter und renate schweikert sagt:

    Hallo Herr Kabelitz,
    kaum ein Koch und Küchenchef hat unsere Küche zum richtigen Zeitpunkt (vor vielen Jahren) beeinflusst wie Sie.
    Nach Ihrer Zeit in Schopfheim sind Sie mW noch in der V-Etage der Schweizer Chemie im Kochabor tätig gewesen – danach reisst der Faden ab und siehe da, mit den Jahren sind viele Bücher entstanden, die wir noch nicht kennen.
    Kochen Sie heute nur noch privat oder gibt es mal wieder eine Chance auf ein besonders leckeres Gericht aus Ihrer Küche?
    VielenDank für Ihr Feedback.
    Grüße aus Offenburg
    Peter und Renate Schweikert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>