El Bulli-Cooking in progress

Im Kino lief er vor einigen Monaten, da hatte ich ihn verpasst.
Nun hab ich es endlich nachgeholt und ich muss sagen es lohnt sich.
Vor allem wenn man sich dafür interessiert wie kreative Prozesse
funktionieren und wie anstrengend sie sein können.

Für alle die mit dem Namen wenig anfangen können:
“El Bulli” galt als das beste, aberwitzigste  Restaurant der Welt, bis
es nun erst einmal seine Pforten schloss. Ich hatte letztes Jahr auch
den Versuch gestartet dort essen zu gehen. Keine Chance einen Platz
zu bekommen. Jetzt weiß ich auch warum. Auf 8000 verkaufte
Menüs in der letzten Saison kamen unglaubliche 2.000.000
Reservierungsanfragen!!!!! Eine davon war meine.

Der Film zeigt komprimiert den Verlauf eines ganzes Jahres, be-
ginnend mit mit der 6 monatigen Vorbereitung im Kochlabor bis
zur Umsetzung der Experimente im Restaurant. Ein Krimi für
alle Kochverrückten.

Hier erfahren sie mehr:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ferran_Adri%C3%A0

Hier gibt es die DVD zu kaufen:

 
El Bulli – Cooking in Progress (OmU)

Print Friendly
  1. zorra sagt:

    Steht auch schon länger auf meiner Liste! Und das mit den Reservierungen habe ich gelesen oder in einem Ausschnitt gesehen. Waaaaaahsinn!

  2. Micha sagt:

    Ich habe eine Preview von dem Film gesehen – im El Bulli speisen die oberen 10 000! Und was ein chemischer Kochansatz – faszinierend und abschreckend zugleich!

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Kommentar hinterlassen