Schweizer Soulfood, Ramequin

Eine etwas in Vergessenheit geratene Schweizer Spezialität. Dabei ist das, wie viele Schweizer Gerichte, echtes Soulfood! Die leckerste Brotresteverwertung, die man sich denken kann. Käse, Weißwein und Brot, eine klassische Kombination der Schweizer Eidgenossen. Kommt immer gut an und ist im Handumdrehen zubereitet, ein echtes Ski-Hüttenrezept.

Schweizer Ramequin

200 g helles Weizenbrot oder Brötchen
40 g flüssige Butter
70 ml Weißwein
120 g Greyerzer-Käse, grob gerieben
2 Eier
80 ml Rahm
160 ml Milch
Salz, Pfeffer, gerieben Muskatnuss

Das Brot in recht grobe Stücke schneiden. Eine passende Auflaufform mit der Hälfte Butter auspinseln. Das Brot darin nebeneinander verteilen und mit der restlichen Butter bestreichen. Den Ofen auf 250 C° vorheizen und die Auflaufform für 5 Minuten hineingeben, danach den Ofen auf 200 C° herunterschalten. Nun das Brot mit dem Wein beträufeln. Die Hälfte des Käses darunterheben, den Rest auf dem Brot verteilen.

Die Eier mit dem Rahm und der Milch verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über das Brot gießen. Den Auflauf 20 Minuten im Ofen backen. Noch heiß servieren.

Tipp: Dazu passt ein leichter, gemischter Salat mit Vinaigrette. Wenn Sie altbackenes Brot verwenden, brauchen sie dieses nicht vorher im Ofen vorbacken!

 

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>