Der Gourmetpudding

Der Frühling ist da und mit ihm der erste Rhabarber.

Dazu passt Vanille in allen Varianten, ob als Sauce,

Mousse oder Pudding. Ich weiß nicht, ob Fein-

schmecker überhaupt Pudding essen, das ist auch

nicht entscheidend. Wichtig ist nur, dass er schmeckt.

 

Junger Rhabarber mit Vanillepudding(4 Pers.)

0,5 L Vollmilch

1 Vanillestange

4 Eigelb

100 g Zucker

20 g Speisestärke

ein wenig kalte Milch

0.1 L Rahm, steif geschlagen

400 g Rhabarber

Saft einer halben Orange

3 El Zucker

 

Die Vanillestange aufschlitzen und das Mark herausschaben. Mark und

Vanillestange mit der Milch aufkochen. Das Eigelb mit dem Zucker

schaumig rühren. Speisestärke mit wenig kalter Milch glattrühren. Die

Vanillestange aus der Milch fischen. Die heiße Milch mit dem Eigelb ver-

quirlen, die angerührte Stärke dazu geben und alles in den Topf zurück-

schütten. Diesen wieder auf den Herd setzen und bei mittlerer Hitze lang-

sam erwärmen. Dabei mit einem Holzspachtel rühren. Wenn der Pudding

dick geworden ist,  in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Nach

dem Erkalten den Rahm darunterziehen.

 

Den Rhabarber schälen ( falls er ganz jung ist, bleibt die Haut besser dran).

In 4 cm grosse Stücke schneiden.

Mit dem Zucker und dem Orangensaft 3-5Minuten in einem Topf dünsten.

Darauf achten, dass  der Rhabarber nicht  verkocht.

Abkühlen lassen und mit dem Pudding anrichten.

 


 

Print Friendly
  1. Schulte sagt:

    Hej, nicht schlecht dein foodblog !

    Weiter so …

  2. Ich bin so furchtbar frustriert vom kalten Wetter..Ich glaube ich muss den Frühling einleiten mit diesem super lecker aussehenden Gourmetpudding! Ich hoffe er gelingt mir so gut, wie er aud diesem tollen Foto aussieht!Da läuft mir wirklich das Wasser im Mund zusammen!

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Kommentar hinterlassen