Von Veganern lernen

Die vegane Küche ist bekanntlich zur Zeit der Kochtrend überhaupt.
Mir war er bisher immer etwas suspekt. Auf der anderen Seite muss
jemand der seine Produktauswahl dermassen einschränkt, mit den
wenigen verbleibenden Produkten eine wahre Meisterschaft entwickeln.
Wenn also jemand Bescheid weiss über Hülsenfrüchte, Tofu oder Gemüse
dann die  Veganer (z.B Attila Hildmann). Da haben sie einen echten Vor-
sprung im Know how, den wir uns als Normalos zu Nutze machen sollten.


Aussserdem benutzen sie auch noch die besseren Küchengeräte. Der
in Vegikreisen beliebte “Vitamix” Blender ist wahrscheinlich der beste
Mixer der Welt und eröffnet auch allen anderen Köchen völlig neue Mög-
lichkeiten. Ähnlich wie der berühmte “Paco-Jet” der heute in fast jeder
Profiküche zum Einsatz kommt.

Hier mal ein paar Basisdaten. 1300 Watt, bis zu 30000 Umdrehungen pro
Minute, 2 PS. Wegen der molekularen Reibungskräfte würde ihr Smoothi
nach einigen Minuten kochen! Total verrückt. Da versteht es sich von selbst,
dass alles was sie dort hineinwerfen vollkommen cremig wieder hinauskommt,
auch eine Avocado mit Stein. Der Preis ist allerdings auch beeindruckend,
zwischen 600-700 Euro muss man schon hinlegen, dafür ersetzt er dann aber
auch noch ihre Gelatomaschine (Beispiele auf Youtube). Für “Green Smoothies”
scheint er ohnehin unerlässlich.

Den Mixer kann man hier bestellen:

Vitamix TNC 5200, rot

Print Friendly
  1. Ja, der ist richtig richtig geil! Für den Hausgebrauch ist aber auch Turmix eine gute Adresse und für ca. die Hälfte des Preises zu haben. Und neulich noch dachte ich darüber nach, dass und warum der Paco Jet das von mir unbenutzteste Gerät von allen ist. Sogar im Sommer, wenn ich mehr Eis mache.

  2. Dachte immer der hier ( http://youtu.be/rofgMueCOqo ) wäre der ultimative Blender ;-)

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Kommentar hinterlassen