Rindfleisch mit eingelegtem Chicoree

Es gibt Rezepte, die einem sofort beim Lesen etwas seltsam erscheinen. Das bedeutet
meiner Erfahrung nach entweder, dass sie tatsächlich seltsam sind oder aber, dass sie
genial, neu, einfallsreich oder einfach anders sind. Das Letztere trifft auf dieses Re-
zept zu. Es entstammt dem Kochbuch “Land & Meer” von Rick Stein, den ich auch
schon in anderen Zusammenhängen erwähnt hatte, z.B. hatte ich im letzten Jahr sein
Restaurant in Cornwall besucht und darüber berichtet.  Das Originalrezept ist mit
Rindsfilet zubereitet (die anderen Zutaten hab ich natürlich ebenfalls etwas “indivi-
dualisiert”) aber mit dem hier verwendeten Roastbeef funktioniert es auch wunderbar.

Rindfleisch mit eingelegtem Chicoree (2 Pers.)

30 g Zucker
70 ml Reisessig
10 g Ingwer, gerieben
1/4 rote Peperoncini, in Streifen geschnitten
2 Brüsseler Chicoree (gelb oder rot)
1/2  Tl Salz
250 g Roastbeef oder Rinderfilet ohne Sehnen und Fett
1/2 Tl Sezuanpfeffer
1/2 Tl schwarzer Peffer
Prise Meersalz
Neutrales Öl

Für die Salatsauce:

1 El Sojasauce
1 El Wasser
1 Spritzer Thai-Fischsauce
1/2 Tl Zucker
etwas Zitronensaft
1 Tl Sesamöl
1 Tl gehackte Frühlingszwiebeln

Zunächst Essig, Zucker, Ingwer und Peperoncinistreifen 5 Minuten köcheln
lassen, kühl stellen. Den Chicorre den Strunk in Streifen schneiden die Blatt-
spitzen halbieren. Die Chicoreestreifen mit Salz bestreuen und 2 Stunden
ziehen lassen. Dann auf einem Sieb abtropfen lassen, kurz mit Wasser abspülen.
Die Chicoreestreifen nun in den Essigsud legen und über Nacht marinieren.
Am nächsten Tag auf einem Sieb abtropfen lassen.

Die beiden Pfeffersorten grob Mörsern und das Steak damit und mit dem Salz
würzen. In einer Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten und im 80 C° heissen
Ofen 30 Minuten ziehen lassen. Aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen.

Aus den restlichen Zutaten eine Salatsauce herstellen.

Das noch lauwarme Fleisch in dünnen Scheiben schneiden und auf dem Chicoree
salat anrichten. Etwas Salatsauce darüber giessen.

 

 

Print Friendly

Kommentar hinterlassen