Apfel im französischem Schlafrock

Jetzt am 2. Advent beginnt so langsam das grosse Einpacken. Da will ich nicht
Abseits stehen. Apfel im Säcklein oder auch im Schlafrock sind schnell zu zu-
bereiten, vor allem wenn sie die Vanillesauce nach meinem Rezept machen.
Denn Brickteig gibt es in französischen , manchmal auch in deutschen Super-
märkten.  Ersatzweise nehmen sie Frühlingsrollenteig aus dem Asia-shop. Mit
dieser Methode packen meine französischen Kollegen alles Mögliche ein: Ge-
müsestreifen, Fisch oder auch Krustentiere. Egal was, der Inhalt sollte nicht zu
feucht sein , sonst weicht der Teig beim backen durch.

 

Apfel im  Schlafrock (2 Pers.)

3 säuerliche Äpfel (z.B Boskop)
1/2 Tl Rosinen
1 El grob gehackte Walnüsse
1-2 El Zucker (je nach Säure der Äpfel)
Prise Zimtpulver
2 El Paniermehl
80 g Butter
4 El Vanilleeis
2 El Sahne
1 g Johannisbrotkernmehl

 

Die Äpfel schälen, halbieren  und das Kerngehäuse entfernen. Jede Apfelhälfte
längs Vierteln und in Stücke schneiden. Die Butter klären.
In einer beschichteten Pfanne einen Esslöffel Butter erhitzen und die Apfelstücke
darin anschwitzen. Den Zucker und die Rosinen dazugeben, mit dem Zimtpulver
würzen und mit dem Paniermehl bestreuen, auskühlen lassen.
Ein Brickteigblatt auslegen und mit Butter bepinseln, ein weiteres Blatt darauf legen
und ebenfalls bepinseln mit die Hälfte der Apfelmasse in die Mitte des Teiges geben
und nun den Teig von der Seite hoch drücken. Von einem Bratbeutel einen Streifen
abschneiden und das Säcklein damit mit einen einfachen Knoten zubinden. Bei 180
C° 15 Minuten backen. Danach den Bratbeutelstreifen entfernen.

Jetzt kommt die schnelle Vanillesauce. Das Eis mit der Sahne in einem Topf schmelzen
lassen, mit dem Johannisbrotkernmehl verrühren, fertig.

 

Print Friendly
  1. HeimGourmet sagt:

    …was für ein wundervolles Rezept!

    Weißt du, dass wir zur Zeit einen Apfelrezept-Wettbewerb machen? http://goo.gl/fSzDg1

    Wäre schade, wenn du da nicht mitmachst!

    Alli Gourmeuse
    von HeimGourmet

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Kommentar hinterlassen