Ausgegraben

Heute möchte ich mich mal selbst zitieren. Neulich ist mir mein altes
Pilzkochbuch von 1990 in die Hände gefallen, mit diesem Rezept auf
Seite 55. Das Rezept scheint mir immer noch gelungen, wie auch das Foto.
Dabei ist es jetzt schon 22 Jahr alt !

Aus “Kochen mit Zucht- und Waldpilzen”, Fona Verlag

 

Wirsingrouladen mit Champignons und Trockentomaten (4 Pers.)

1 grosser Wirsing
1 El Butterschmalz
1 mittelgrosse Zwiebel
500 g Champignons
100 g in Öl eingelegte Trockentomaten
50 g Walnüsse
3 El Paniermehl

für die Sauce:
2 El Olivenöl
250 g gemischte Pilze
0,3 L Tomatensauce
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle

Den Strunk beim Wirsing raus schneiden und die Blätter einzeln ablösen.
In gesalzenem Wasser blanchieren und anschliessend in eiskaltem Wasser
abschrecken. Auf einem Sieb abtropfen lassen.
Die Zwiebeln in Würfel schneiden und die Champignons abspülen und auf
einer Röstiraffel reiben. Die Zwiebelwürfel in Butterschmalz andünsten und
die Champignons dazugeben. Weiter braten bis die Flüssigkeit verdunstet ist.
Die Tomaten in feine Streifen schneiden und die Walnüsse hacken. Beides
mit dem Paniermehl unter die Pilze mischen. Mit Salz und Pfeffer ab-
schmecken.

8 schöne Wirsingblätter auf der Arbeitsfläche ausbreiten und die Mittelrippe
entfernen. Das Blatt mit jeweils 2 Esslöffel Pilzmasse füllen und einwickeln.

Die Mischpilze säubern, schneiden und anschliessend mit Olivenöl anbraten.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomatensauce damit vermengen. Eine Auf-
laufform mit Olivenöl bepinseln die Tomatensauce hinein geben und die
Wirsingrouladen darauf verteilen. Im Backofen bei 180 C° 30 Minuten backen.

Tipp: Servieren sie Bartkartoffeln oder Pilawreis dazu.

Print Friendly
  1. Micha sagt:

    Nicht nur das Foto im Kochbuch scheint jung geblieben zu sein, ebenso der Koch, wie auch der insgesamte Eindruck des Blogs. Wenn ich da zu rechnen anfange – ausgehend von diesen 22 Jahren…????

  2. lamiacucina sagt:

    wenns dem Meister heute noch gefällt, wird es auch nachgekocht.

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Kommentar hinterlassen