Ziegenkäse mit Quitten-Chutney

Auch hier knuspert es wieder. Die Wan-Tan-Blätter aus dem Thai-
laden lassen sich im Handumdrehen zu einer Knusperbeilage ver-
wandeln. Die Quittensaison ist auch bald vorbei und Ziegenkäse
liebe ich ohnehin in jeder Form. Fertig ist eine kleine Vorspeise.
Das Chutney lässt sich wie Marmelade in einem geschlossenen
Glas einmachen.

Ziegenkäse mit Quitten-Chutney

 

300 g Quittenfruchfleisch ohne Schale
200 g Äpfel stücke ohne Schale
2 Schalotten, fein gehackt
1 Chilischote, gehackt ohne Kerne
1 Tl geriebener Ingwer
100 ml Apfelsaft
50 ml Apfelessig
1 Sternanis
1 Zimtstange
2oo g Zucker
1 El Pektin

200 kräftiger Ziegenkäse
12 Wan-Tan-Blätter
Neutrales Öl zum frittieren

Am Vortag:
Als erstes den Zucker mit dem Pektin vermischen. Nun alle anderen
Zutaten für das Chutney in einen Topf geben und mit dem Zucker
aufkochen. 20 Minuten kochen lassen. Heiß in Gläser abfüllen oder
in eine Schüssel um leeren und kaltstellen.

Nächster Tag:

Die Wan-Tan-Blätter in heißem Öl fritieren, auf ein Küchenpapier geben
zum abtropfen. Den Ziegenkäse in Scheiben schneiden, zwischen die Teig-
blätter legen und mit dem Chutney servieren.

 

 

 

P.S. Das Chutney passt auch ausgezeichnet zu Geflügelgerichten
oder Schweinefleisch

 

Print Friendly
  1. Eine tolle Idee, der Quitten – Chutney. In der Form hab ich den Ziegenkäse auch noch nicht komibiniert. Mit Äpfel und Wan Tan Blätter klingt das auf jeden Fall äußerst lecker und wird ausprobiert!

  2. Guten Tag Herr Kabelitz

    immer wieder stöbere ich in Ihrem Blog der mir sehr gut gefällt. Bin eine begeisterte Köchin,und Kochbuch leserin. Habe bei Ihnen gelesen dass die Gewürze der Fa. NoMu speziell gut sind. Bis anhin hatte ich die bei Globus gesehen, sind aber jetzt aus dem Sortiment genommen worden. Wo kaufen Sie die ihren, bin aus Basel in Basel wohnhaft.Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüssen Kathrin Müller Dalucas

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Kommentar hinterlassen