Holunderblütenmousse mit frischen Himbeeren

Vor einigen Wochen habe ich das Rezept für Holunderblütensirup veröffentlicht.  Hier
ist nun ein Rezept für eine leichte Mousse damit. Zur Not können sie auch gekauften
Holunderblütensirup verwenden.

Holunderlütenmousse mit frischen Himbeeren (4 Pers)

200g Holunderblütensirup
3 Blatt Gelatine
200 g Sahne
1 Eiweiss
1 El Zucker
250 gr frische Himbeeren
2 El Puderzucker
Pfefferminze

50 ml des Sirups erhitzen. Die Gelatineblätter in kalten Wasser einweichen, nach 10
Minuten herusnehmen, ausdrücken und in dem warmen Sirup auflösen. Den restlichen
Sirup dazugeben, verrühren und am besten auf Eiswasser (Wasser plus Eiswürfel) ab-
kühlen lassen, ab und zu rühren. Das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Die Sahne
ebenfalls steif  Schlagen. Sobald der Sirup zu gelieren beginnt, erst die Sahne und dann
das Eiweiß vorsichtig darunter ziehen. Am besten Übernacht im Kühlschrank kalt stellen.

Die Hälfte der Himbeeren mit dem Puderzucker vermengen und mit einer Gabel zer-
drücken bis die Fruchtmasse glänzt. Zusammen mit den restlichen Himbeeren und der
Pfefferminze zum Garnieren verwenden.

 

Print Friendly
  1. …ich such nach einem tollen Dessert-Rezept, dass ich für meiner Freundin zum Jahrestag machen könnte …ich glaub ich probiere das mal aus …das könnte sie nämlich umhauen, sie liebt Himbeeren :)

  2. Sandra sagt:

    Mhhhhhhhhh, dass klingt ja wirklich lecker.
    Wenn der Effekt gewünscht war- jaha mir läuft das Wasser im Munde zusammen.
    Ich glaube, unser Mittagessen für heute ist gesichert!
    Ich freu mich schon auf nachmachen!

  3. Danke für das tolle Rezept, meine Freundin war begeistert! Ihr habt uns den Jahrestag versüßt ;) , LG Oliver

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Kommentar hinterlassen