Mangosalat mit Rettich

Ein erfrischender Sommersalat, thailändisch inspiriert.  Der Salat wurde mit

einem sogenannten Gemüsespirallschneider von der Firma Lurch geschnitten.

Eine normale Gurkenraffel tut es zur Not aber auch. Die Verbindung von Rettich

und Mango finde ich persönlich sehr interessant. Wer will kann auch noch ein paar

Sojasprossen dazugeben.

 

 

Mango-Rettichsalat (für 2 Pers.)

1 reife Mango

1/2 weisser Rettich

1/2 halbe Salatgurke

1 grosse Karotte

2 El Reisessig (ersatzweise Weissweinessig)

Saft einer halben Zitrone

1 El Honig

4 El Olivenöl oder Traubenkernöl

nach belieben 1 El Thailändische Sweet-Chilisauce dazugeben

Zwiebelsamen oder schwarzer Sesam als Garnitur.

 

Die Mango schälen. Links und rechts vom Kern das Fruchtfleisch mit einem

glatten Schnitt abschneiden und dieses in Tranchen schneiden. Den Rettich

und die Karotte schälen und nacheinander mit der Gurke durch in der Gemüse-

raffel schneiden. Aus den restlichen Zutaten eine Salatsauce herstellen. Den Salat

dekorativ auf zwei Teller verteilen mit den Zwiebelsamen bestreuen und mit der

Salatsauce beträuffeln.

 

Dazu würden auch ein paar Streifen von einer gebratenen Geflügelbrust oder

Fischfilet im Tempurateig passen.

 

 

Print Friendly
  1. Holger Honig sagt:

    Hallo Leute,

    ich habe das Grundrezept mit etwas Honig ferfeinert und danach noch ein paar ‘Fäden’ Honig darüberlaufen lassen. Echt der Klasse, wie sich der Rettich, Mango Geschmack hebt und dabei die Aromen voll zur Geldung kommen lässt

    Holger

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Kommentar hinterlassen