Brainfood

Sollten Männer Tofu essen?

Posted in Brainfood on September 19th, 2013 by ralf – 2 Comments

Vegan ist ja im Moment Trend. Der Milchverkauf der Bio-Molkereien fällt steil ab.
Soja-, Hafer-und Mandelmilch erobern die Regale. Plötzlich gilt tierisches Ei-
weiss unisono als ungesund (“China Study”). Drei Bestseller der veganen Küche
habe ich aus diesem Grund unter die Profilupe genommen. Werden sie auch
Feinschmecker-Ansprüchen gerecht?

read more »

Der Kochderwisch

Posted in Brainfood, Rezepte on August 12th, 2013 by ralf – 5 Comments

Selten hab ich ein Kochbuch in den Händen gehabt, von dem ich so lange nicht
wusste was ich davon halten soll. Gordon Ramsay´s ” Ultimate cookery course”
basiert auf der gleichnamigen TV-Serie. Dort gibt er sich als everybodys Darling,
aber man kennt ihn ja sonst auch anders, nämlich als einen Gastro-Hooligan.

Ramsay ist ein Phänomen. Der gebürtige Schotte hat Restaurants in London,
Dubai und New York. Er bringt es auf gesamthaft auf 12 Michelinsterne! Das ist
soweit ich weiss Weltrekord. Darüber hinaus hat er mehrere TV-Kochserien und
er ist in Amerika unterwegs als Hoteltester (“Hotel Hell”), hat eine Familie mir
vier Kindern und einen Schwarzgurt in Karate. Wie er das unter einen Kochhut
bringt ist mir ein Rätsel.

Aber nun zum  Kochbuch:

read more »

“Food Photography for Bloggers”

Posted in Brainfood on Februar 2nd, 2013 by ralf – Be the first to comment

David Leibovitz der amerikanische Foodblogger aus Paris,  hat auf seinem Blog
ein Interview mit Matt Armendariz. Matt ist selbst Foodblogger und Foodfoto-
graf. Es geht um das neuste Buch von Matt “Food  Photography for Bloggers”.
Ich habe mir das Buch mal näher angeschaut.

read more »

“Jamies 30 Minuten Menüs”

Posted in Brainfood, Rezepte on Januar 7th, 2013 by ralf – 3 Comments

Es gibt Menschen für die ist Jamie eine Art Gott der Kochkunst. Das halte ich
mit Verlaub gesagt für schwer übertrieben und sogar ein wenig albern. Was
mich allerdings immer wieder in Erstaunen versetzt, ist wie er es schafft, auch
nach über 13 Jahren Medienpräsenz mit so frisch wirkenden Rezepten anzu-
kommen. Klar hat er sicher einen Beraterstab der ihm zuarbeitet. Den haben
andere TV-Köche doch auch. Jamies Art zu kochen ist schon extrem originell,
rustikal und effektiv zugleich, meist auch ziemlich lecker. Ach ja, ein guter
Schauspieler und Selbstdarsteller ist er auch noch.

Ich hab mir sein 2010 erschienendes Buch “Jamies 30 Minuten Menüs” mal
näher angeschaut.

Bitte Adblog deaktivieren.

read more »

El Bulli-Cooking in progress

Posted in Brainfood on April 16th, 2012 by ralf – 2 Comments

Im Kino lief er vor einigen Monaten, da hatte ich ihn verpasst.
Nun hab ich es endlich nachgeholt und ich muss sagen es lohnt sich.
Vor allem wenn man sich dafür interessiert wie kreative Prozesse
funktionieren und wie anstrengend sie sein können.

Für alle die mit dem Namen wenig anfangen können:
“El Bulli” galt als das beste, aberwitzigste  Restaurant der Welt, bis
es nun erst einmal seine Pforten schloss. Ich hatte letztes Jahr auch
den Versuch gestartet dort essen zu gehen. Keine Chance einen Platz
zu bekommen. Jetzt weiß ich auch warum. Auf 8000 verkaufte
Menüs in der letzten Saison kamen unglaubliche 2.000.000
Reservierungsanfragen!!!!! Eine davon war meine.

Der Film zeigt komprimiert den Verlauf eines ganzes Jahres, be-
ginnend mit mit der 6 monatigen Vorbereitung im Kochlabor bis
zur Umsetzung der Experimente im Restaurant. Ein Krimi für
alle Kochverrückten.

Hier erfahren sie mehr:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ferran_Adri%C3%A0

Hier gibt es die DVD zu kaufen:

 
El Bulli – Cooking in Progress (OmU)

20 Eissorten später…

Posted in Brainfood, Rezepte on September 30th, 2011 by ralf – 4 Comments

…bin ich schon wesentlich schlauer. Muss ja nicht immer alles sofort
klappen. Fachliteratur kann da eine grosse Hilfe sein.

Wenn es im Bereich Speiseeis ein Standartwerk gibt, dann ist es sicher-
lich das Buch ” The Perfect Scoop”: Ice Creams, Sorbets, Granitas, and
Sweet Accompaniments, David Lebovitz.

Gekauft bei AMAZON:
The Perfect Scoop: Ice Creams, Sorbets, Granitas, and Sweet Accompaniments

 

read more »

“Speck geht immer”

Posted in Allgemein, Brainfood on Juli 23rd, 2011 by ralf – 1 Comment

Es gab mal eine Zeit und die ist gar nicht solange her, da galt ein Koch,  der Bohnen mit
Speck einwickelte oder Kartoffelsalat damit anreicherte,  als kochender Dinosaurier.
Heute wäre er wieder auf der Höhe der Zeit, Fett (und damit Speck) wird wieder salonfähig
und die Hysterie um jedes Fettauge auf der Suppe ebbt langsam ab.

read more »

Rick Steins “Spain”

Posted in Brainfood on Juni 29th, 2011 by ralf – 1 Comment

Mal zur Abwechslung etwas  “Fachlektüre”. Rick Stein ist in England so be-

kannt wie ein bunter Hund, multimedial sozusagen. Von seinen Kochbüchern

gibt es auch zwar einige in Deutsch,  aber sein neustes Werk ist im Moment

nur in Englisch erhältlich. Ein guter Grund sein Schulenglisch mal etwas

aufzufrischen. read more »

Hut ab!

Posted in Brainfood on März 26th, 2011 by ralf – 1 Comment

Neues vom Zeitschriftenmarkt. Der Verlag Gruner&

Jahr macht sich selbst Konkurrenz. Der Klassiker

“Essen&Trinken” bekommt Gesellschaft durch Jamie

Olivers “Jamie-mehr Leben in der Küche”. Wahr-

scheinlich haben die Marketingstrategien des Verlags

herausgefunden, dass die Zielgruppen ohnehin sehr unterschiedlich sind.

Aber wie steht es um den Inhalt, wo wird dem Leser mehr geboten?

read more »

Große Küche in kleinen Gläsern

Posted in Brainfood on Februar 22nd, 2011 by ralf – Be the first to comment

Dieses kleine Kochbuch der Basler Starköchin ist ein

Geheimtipp. Gourmets werden vielleicht etwas

befremdet sein über die etwas skurrile Idee der Köchin,

alles in kleinen Gläsern anrichten zu wollen.

Dabei gibt es kaum eine Neuveröffentlichung in der

letzten Zeit , die so prall gefüllt ist mit phantastischen Kochideen.

Frau Grandits nennt ihren Kochstil bescheiden “Aromaküche”.

Dem Gault-Millau ist das 17 Punkte wert. Damit ist sie einer der Top-Köchinnen der Schweiz!

Und das beste ist , diese Rezeptsammlungbietet einen Einblick in Ihre Kochkunst quasi wie durchs

Brennglas geschaut, also sehr gebündelt und ohne Ballast.

Dafür von mir     *****