Ottolenghis Graupenrisotto

Die Kochbücher von Ottolenghi, dürften allen Kochbegeisterten wohl hinlänglich bekannt sein. Sein Buch “Jerusalem” steht schon lange auf der Bestsellerliste für Kochbücher und das, wie ich meine, zu Recht. Ein wunderschönes Koch/Reisbuch das Lust macht auf Entdeckung zu gehen.  Ein Beispiel für die raffiniert und gleichzeitig einfachen Rezepte, hier sein Graupenrisotto.

Graupenrisotto mit mariniertem Feta (2 Personen)

100 g Perlgraupen, abgespült
1 EL g Butter
30 ml Olivenöl
1 Stangen Sellerie (geht auch mit Knollensellerie)
1 Schalotten, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehackt
2 Thymianzweige
1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
1 Lorbeerblatt
2 Streifen Schale von der BIO-Zitrone
1/2 Dose gehackte Tomaten (400g)
150 g passierte Tomaten
350 ml  Gemüsebrühe
1 EL Kümmelsamen
100 g Feta
1 EL frische Oreganoblätter
Salz, Pfeffer

Sellerie mit den Schalotten in Butter anschwitzen.  Die Gerstengraupen und die Gewürze dazugeben und kurz mit dünsten. Mit den gehackten Tomaten, der Tomatenpulpe und der Gemüsebrühe aufgiessen. Je nach Größe der Perlgraupen 25 bis 35 leise kochen lassen. Ab und zu umrühren. Falls das Graupenrisotto zu dick wird noch etwas Wasser hinzugeben.

Den Kümmel in einer Pfanne ohne Fett rösten und danach grob zerstossen. Den Feta grob zerbröseln und mit dem restlichen Olivenöl und dem Kümmel mischen.

Das fertige Gersten-Risotto abschmecken und mit mariniertem Feta servieren. Das Oregano darüber streuen.

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>