Bensels Kochschule

“Küchenchef besucht Kochkurs”. Manchmal muss man auch mal etwas Verrücktes tun und ausserdem trifft hier mein Lieblingsspruch: ” Man lernt nie aus”.

Wie`s war, erfahren sie hier>>>

Ben Kindler betreibt in Freiburg seit 2010 eine eigene, sehr erfolgreiche Kochschule. Wahrscheinlich ist es die bestlaufende Kochschule in ganz Baden-Württemberg. Die Kurse sind monatelang im Voraus ausgebucht. Dabei finden diese immerhin 12 bis 14 mal im Monat statt. Wir hatten uns angemeldet zum Kurs “Alpenküche”. Da ich am Thema Südtirol für einen Genussführer arbeite, kam mir das gerade recht. Der Kursleiter war nicht der Chef persönlich, sondern Sebastian Bertram, der ehemalige Souschef vom Hirschen in Sulzburg. Mit 16 Kursteilnehmern war die Küche dann sehr gut gefüllt, vielleicht etwas zu gut. Mein Arbeitsplatz mass 20×30 Zentimeter, mir fiel sofort Tim Mälzer ein, mit seiner Sendung Kitchen Impossible. Aber es ging irgendwie, auch weil man nicht viel selber kochen musste. Das wäre auch kaum gegangen, denn die Küche hat nur ein paar Gasbrenner und zwei Cerankochfelder. Mir war´s recht. Ich muss nicht immer soviel kochen. Die Stimmung war relaxt, schon mal dank des stetigen Weinnachschubs und durch den unterhaltsamen Stil von Sebastian. Hier unser Menü:

Pochiertes Zanderfilet mit Rote Bete
Schnittlauchvinaigrette
Meerrettichschaum
###
Rosa Kalbstafelspitz auf Bergheu gegart mit Malzbiersauce
Gerstl-Gemüserisotto
Blumenkohl
###
Kleine Grießknödel mit Brösel
Vanillesauce
Apfelkompott mit Tanne

Das Menü war stimmig und das Ergebnis ließ sich sehen, dafür sorgte Sebastian. Das Kochniveau der Teilnehmer war recht unterschiedlich. Da musste der Chef gut aufpassen.

Insgesamt betrachtet, ein schöner Abend mit netten Leuten bei gutem Essen, was will man mehr!

Preise und Verfügbarkeit, siehe hier>>>

www.bensels.de

 

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>