The Gurnards Head

Immer noch unterwegs an Cornwalls Nordküste.
Ein Gastro-Pub fast am Ende der Welt.

Das beliebte, historische Pub-Restaurant liegt an der kurvenreichen Straße von St. Ives nach St. Just. Es ist mit seiner knalligen Farbe kaum zu übersehen. Von hier aus geht ein Pfad zum gleichnamigen Aussichtspunkt und trifft hier auf den South-West Coast Path, Cornwalls wunderschöner Küstenweg.
Vor oder nach dem Essen ist das ein entspannter Spaziergang oder eine ausgedehnte Wanderung, ganz wie sie wünschen.

Mit St. Ives in der Nähe ist die gastronomische Konkurrenz riesig, kann da ein einfacher Pub wie ” Gurnards Head ” mithalten?

Das Pub gehört Gastronomen die gleichzeitig zwei weitere Pubs betreiben. The Old Costguard in Mousehole und The Felin Fach Griffin in Powys (Brecon). Vom “The old coastguard” später mehr.

Zumindest ist das Pub heute an einem Montagmittag im Oktober ziemlich gut besucht. Das kommt nicht von ungefähr. Das Pub ist bekannt für sein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Dazu strahlen die verschiedenen Räume eine rustikale, britische Gemütlichkeit aus und die Küche wird allerorten hochgelobt.

Wir probieren die cornische Fischsuppe mit Aioli. Die ist an sich technisch gut gemacht. Nämlich ohne viel Bindemittel, aus passiertem Fisch im Stil einer französischen Fischsuppe. Leider ist sie zu stark in Richtung süsslich abgeschmeckt. Der Hauptgang ist einmal ein Rochenflügel mit Kapern, Nüssen und Blumenkohl und bei meiner besseren Hälfte eine langsam gegarte Entenkeule mit gebratenen Kartoffelwürfeln. Das Dessert, Birnentarte mit Karamell und Zimteis.

Der Rochenflügel ist in Ordnung, wie auch die Entenkeule, doch Begeisterung will nicht so recht aufkommen.Es fehlt einfach der letzte Kick. Aber in der Kategorie Pub-Küche ist das alles natürlich schon gehobenes Niveau, die Rechnung allerdings auch.

Insgesamt eine gute Adresse mit einer Toplage in der Nähe der Klippen, aber erwarten sie keine kulinarischen Höhenflüge. Dann können sie wenigstens auch nicht abstürzen.

www.gurnardshead.co.uk

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Auswärts abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>