Scholle in Butter pochiert

Das man Fisch in Olivenöl pochieren kann und damit wunderbare Ergebnisse erzielt, darauf hatte ich schon des öfteren hingewiesen. Die Idee dafür gesalzene Butter zu benutzen stammt vom englischen Sternekoch Nathan Outlaw. Ich höre schon den Aufschrei aller Diätjünger. Klar ist das kein Lightmenü, aber dafür unglaublich lecker. Übrigens isst man nur ein kleinen Teil der Butter mit, der Rest wird entsorgt. Diese Gericht funktioniert auch mit anderen Plattfischen wie Rotzungen, Seezungen oder Steinbutt.

Scholle in Butter pochiert (2 Pers.)

1 Schollen, ganz, ausgenommen ohne Kopf, ca.1 Kg
250 g gesalzene Butter
1 Lorbeerblatt, frisch
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Thymian
Schwarzer Pfeffer, aus der Mühle
Kartoffeln und Frühlingszwiebeln als Beilage
Zitrone

Die Schollen mit Haut der Länge nach halbieren lassen. Zuhause geht das am besten mit einem Küchenbeil. Die äusseren Gräten mit einer Fischschere rund herum entfernen so, dass nur das Filet samt Innengräte verbleibt.

Nun die Butter in ein Topf schmelzen lassen, das Lorbeerblatt, den geschnittenen Knoblauch, den Thymian und etwas Pfeffer  dazugeben. Erhitzen bis die Butter golden wird. Umfüllen in eine Pfanne.  Wieder erhitzen, den Fisch einlegen und zirka 12 Minuten ziehen lassen. Den Fisch aus der Butter heben und mit den Frühlingszwiebeln und den Kartoffeln anrichten. Dann etwas von der Butter darüber geben.

Ein unglaubliches Aroma!

 

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>