Fegato alla Veneziana

In Venedig führt eigentlich kein Weg vorbei an dieser regionalen Spezialität:
“Leber auf venezianische Art”.
Ich hab es allerdings in recht mässiger Qualität serviert bekommen. Selbst die weisse Polenta, die dazu serviert wurde, hat es nicht rausgerissen. Daher offeriere ich Ihnen hier das (hoffentlich) authentische Rezept  dieser Leber-Spezialität.

Fegato alla Venezina (2 Pers.)

400 g Kalbsleber, geschnetzelt
250 g Zwiebeln, in kurze Streifen geschnitten
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Weizenmehl
1 dl Weisswein (Soave oder Verdicchio)
1 El gehackte, glatte Petersilie
Gekochte Polenta für 2 Personen
Salbei zur Garnitur, in Olivenöl angebraten

Die Zwiebelstücke bei mässiger Hitze in Olivenöl anschwitzen, je länger desto besser. Sie sollten nun ganz weich sein. Beiseite stellen. In der Pfanne die mehlierten Leberstücke anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln dazu geben und mit dem Wein ablöschen.
Die Petersilie darunter heben. Mit der Polenta servieren und mit dem Salbei garnieren.

Mehr Venedig-Eindrücke finden sie hier: Venedig 2014

Print Friendly
  1. Barbara sagt:

    Wahrscheinlich gibt’s in Venedig ganz versteckt ein bis zwei Restaurants, die das auch können und die man aber kennen muss… Das meiste sind doch Touristenkneipen mit mehr oder weniger gutem Essen.

    Deine Version gefällt mir, auch das Foto ist super, das macht richtig Appetit!

  2. Karl sagt:

    und die Leber selber schnetzeln, 0,5 cm dicke Streifen, beim Metzger meistens 1 mm Blättchen und das lässt sich kaum schön braten….

    mi piace molto

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Kommentar hinterlassen