Jacobsmuscheln mit Feldsalat und Apfel

Jacobsmuscheln sollte man wegen dem Artenschutz nur selten auf dem Speiseplan haben. Wenn dann aber nur die Teuren. Erstens schmecken sie besser und zweitens wurden sie in der Regel mit ökologisch vertretbaren Methoden gefangen. Bei der Zubereitung bevorzuge ich wiederum die einfachen Methoden, damit der feine Geschmack der Muscheln voll zur Geltung kommt.

Übrigens, auch wenn es immer wieder heiss diskutiert wird: In der Schweiz heisst der Feldsalat “Nüsslisalat”und es handelt sich um den selben Salat, er ist nur etwas teurer!

Jacobsmuscheln mit Feldsalat und Apfel (2 Personen)

6 grosse Jacobsmuscheln ohne Corail
1-2 El Butterfett (z.B. Buttaris)
200 g Feldsalat
1 grüner Apfel
Saft einer halben Zitrone
1 El Aceto Balsamico Bianco
6 El Olivenöl
1 Msp. Zitronenzeste
Meersalz
Prise Zucker
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Die Jacobsmuscheln waschen und auf Küchenpapier legen. Den Feldsalat gründlich waschen und abtropfen lassen. Aus den restlichen Zutaten eine Salatsauce herstellen. Den Apfel mit Schale ohne Kerngehäuse in Streifen schneiden.

In einer sehr heissen Pfanne das Butterfett zerlassen und die Jacobsmuscheln hineinlegen und scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und wenden.Von der anderen Seite ebenfalls würzen. Insgesamt 1-2 Minuten braten lassen. Mit dem angemachten Salat und den Apfelstsreifen anrichten.

 

Tipp: Feldsalat schmeckt am besten jetzt im Winter von Bioladen.Vor allem wenn man die kleinen kräftigen Blätter vom Freiland erwischt.

 

 

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>