Kohlrabicurry

Ein einfaches, leckeres und elegantes Currygericht, ausnahmsweise sogar vegan.
Was will man mehr.

Kohlrabicurry (2 Pers.)

1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Bio-Kokosfett
1 El Currypulver
200 ml Kokosmilch
1 Kohlrabi
4 cm Lauchstange
30 g rote Linsen
1 El schwarzer Sesam, geröstet
getrocknete Curryblätter (optional)
Salz

Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und in einem Topf in Kokosfett anschwitzen.
Mit Curry bestäuben und mit der Kokosmilch ablöschen. Die Kohlrabi schälen und
würfeln. Lauch waschen in Scheiben schneiden. Beides in die Kokosmilch geben. Die
Linsen ebenfalls dazugeben. Alles 20 Minuten köcheln lassen. Unter Umständen etwas
Wasser nachgiessen. Zum Schluss die Curryblätter hineinlegen und mit Salz würzen.
Scheiben schneiden. Das fertige Gericht mit schwarzem Sesam bestreuen.

Dazu passt roter Langkornreis.

Print Friendly
  1. Eva sagt:

    Endlich mal ein gutes Rezept für Kohlrabi, zu dem mir ansonsten nicht viel einfällt! Danke.

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Kommentar hinterlassen