Vorsprung durch Technik

Wokgerichte sind im Moment so richtig angesagt. Der Grund ist nahe-
liegend, es geht schnell, sie sind leicht, gesund und sie stellen keine hohen
kochtechnischen Ansprüche!
Lästig ist nur die Schnippelei für die Streifen. Dafür gibt es allerdings
eine Lösung. Die günstigen Streifenschneider gibt es im Supermarkt
oder im Thailaden. Damit sind so ein paar Gemüsestreifen im hand-
umdrehen gemacht. Sie eignen sich übrigens auch hervorragend für den
Thaisalat aus Gemüsepapaya und grüner Mango.
Hier noch ein anderes Rezept.

Chinagemüse mit Austernsauce und Orangensaft (4 Pers.)

300 Gemüsestreifen
200 Sojasprossen
130 ml frisch gepresster Orangensaft
1 Kleines Stück Ingwer, gerieben
70 ml Austernsauce (Thailaden)
70 ml Sojasauce
1 Tl brauner Zucker
1 kleine rote Peperoni, in Ringe geschnitten
Prise Wokgewürz (z.B. Schuhbeck´s)
Spritzer Limonensaft
Neutrales Bratöl
U.U. Kartoffelstärke

Etwas Öl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen. Die Gemüsestreifen
und die Sojasprossen dazugeben und kurz erhitzen. Den Ingwer dazu-
geben und mit Orangensaft ablöschen. Die restlichen Zutaten dazugeben,
aufkochen. Unter Umständen leicht mit Kartoffelstärke binden, fertig.

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Vorsprung durch Technik

  1. WildeHenne sagt:

    Ich habe auch so einen Julienneschneider, aber irgendwie bin ich mit einem grossen Messer viel schneller. Denn mit dem Julienneschneider gibt es so lästige Resten, die ich ja dann trotzdem mit dem Messer schneiden muss. Aber vielleicht stelle ich mich auch einfach doof an ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>