Kochen mit kreativen Querköpfen

Kreativität ist doch nicht nur aus einem vorhandenen Rezept, durch leichte Ab-
wandlung etwas Neues zu schaffen (in der Küchen-Fachsprache eine “Ableitung”)
oder durch Komplexität  Eindruck schinden zu wollen.
Bei manchen angesagten Köchen kommt es mir so vor, als wäre Kochkunst die
Kunst etwas extra kompliziert zu machen. Schauen sie sich doch mal die Gerichte
unsere Sterneköche auf www.troisetoiles.de an, das sieht angestrengt aus!

Stellen sich auch manchmal, wenn sie in der Küche stehen unerschrocken die Frage:
“geht das alles nicht auch ganz  anders”? Damit sind sie ihrer kreativen Ader schon
auf der Spur.

Auf der amerikanischen Seite http://blog.ideasinfood.com finden sie zwei so Quer-
denker und Vereinfacher. Neulich haben sie sogar vorgeschlagen, zwecks Ge
schmacksverbesserung, das Rindfleisch über Nacht zu salzen!!!!!!  Quasi ein Sa-
krileg für alle die sich schon länger mit dem Kochen beschäftigen. Sie zweifeln? Da
hilft nur eines, selber ausprobieren.

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Kochen mit kreativen Querköpfen

  1. Eva sagt:

    Ja, den Blog liebe ich auch. Da kommen übrigens die “nackten” Ravioli her! Das mir dem Rind probiere ich gerade aus ;-) Du auch?

    • ralf sagt:

      So, ich habe es ausprobiert. Rindersteak 24 Stunden leicht vorgesalzen, dann gegrillt. Ehrlich gesagt, überzeugt mich nicht.
      O.K.der Geschmack ist gut, aber die Konsistenz vom Fleisch wird echt bizarr. Ich mag es lieber saftiger. Nicht jedes
      Experiment muss klappen, sonst wäre es ja kein Experiment!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>