Lammcarrée auf Kräuterbett

Ich hatte nicht das gleiche Glück wie Claudio, der einfach so im Vorbei-
gehen  Salzwiesenlamm auf dem Lörracher Wochenmarkt findet.
Ich musste mit einem neuseeländischem Lammcarrée vorlieb nehmen,
von dem man aber auch weiß, dass es nur grüne Weiden gesehen hat.
Dazu spendierte ich dem Lamm zwei Handvoll frischer Gartenkräuter
als Unterlage und Aromatherapie…

Lammcarrée auf Kräuterbett (2 Pers.)

1 Lammcarrée ca. 500 gr
1 Tl Pommerysenf
Salz, Pfeffer
2 Handvoll frische Kräuter (Thymian, Rosmarin, Salbei, Oregano usw.)
Olivenöl

Das Lammcarrée mindestens eine halbe Stunde vor dem eigentlichen
Garen aus dem Kühlschrank nehmen. Mit Salz und Pfeffer würzen und
in einer Pfanne mit wenig Olivenöl von allen Seiten anbraten. Zum Schluss
mit dem Senf bestreichen.

Den Ofen auf 160 C° vorheizen. Eine Auflaufform mit den Kräutern aus-
legen das Lamm am Stück darauf legen. Das Ganze in den Ofen schieben und
bis zu einer Kerntemperatur von 57 C° garen (bei mir dauert das 22 Minuten).
Die Ofentür öffnen , die Auflaufform auf die Ofentür stellen und das Fleisch
10 Minuten ruhen lassen. Vielleicht mit etwas Alufolie abdecken.

Das Fleisch am Knochen in Stücke schneiden und servieren.

Tipp: passende Beilagen sind: Kartoffelgratin, Kräuterrisotto, Risoleekartoffeln ,
Cous-Cous oder /und Ratatouillegemüse.

Print Friendly
  1. Das sieht sehr lecker aus. Wieviel Aroma der Kräuter schluckt denn das Fleisch in den 22 Minuten im Ofen?

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Kommentar hinterlassen