Kennen sie Betty Bossi?

Nein? Also in der Schweiz kennt sie jedes Kind. Es gibt B.B Nudeln,
BB Rezepte, BB Silikonpinsel, BB Kochbücher und sogar eine Betty
Bossi Gmbh und ein BB Verlag.

Nur die Dame selber gibt es gar nicht. Denn sie existiert nur rein
virtuell. Erschaffen wurde sie von cleveren Marketingexperten,
wahrscheinlich nach dem vierten oder fünften Joint. Zumindest
stelle ich mir das so vor, weil anders kann ich mir soviel Kreativität
nicht erklären.

Betty Bossi Rezepte gelten als 100% geling sicher. Es soll schon
Profiköche gegeben haben, die heimlich ……! Na sowas!

Das die Schweiz nicht nur Rösti zu bieten hat beweist dieses BB Rezept:

Emmentaler Fleischomeletten (4 Pers)

200 g Weissmehl
1 Tl salz
0,2 LMilch
0,2 L Wasser
4 Eier
Für die Füllung:
400 g Hackfleisch, gemischt
1 El Weissmehl
1 Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst
250 g Champignons, geviertelt
2 Tl  Paprikapulver, mild
0,1 L Weisswein
0,2 L Fleischbrühe
1 Bund Petersillie, gehackt
3 El Rahm
Bratbutter
200 g geriebener Greyerzer

Zunächst den Teig herstellen. Das Mehl mit Milch und Wasser
glatt rühren. Das Salz einrühren. Nun die Eier dazugeben und
nochmals verrühren. Mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zeit die Füllung zubereiten. Etwas Bratbutter in einer be-
schichteten Pfanne erhitzen. Das Hackfleisch darin anbraten.
Zum Schluss mit dem Mehl bestäuben, aus der Pfanne nehmen
und beiseite stellen. Wieder etwas Bratbutter zerlassen und die
Zwiebeln anschwitzen. Knoblauch und Pilze dazugeben und nach
3 Minuten mit dem Weisswein und der Brühe ablöschen. Das
Hackfleisch wieder dazugeben und 20 Minuten köcheln lassen.
Zum Schluss mit der Sahne verfeinern.

Vom Teig 4 grosse oder 8 kleine Pfannkuchen herstellen diese
mit dem Hackfleisch plus ein wenig Käse füllen. In eine gebutterte
Auflaufform setzen, mit Käse bestreuen und im Ofen bei 180 C°
10 Minuten gratinieren.

 

 

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Kennen sie Betty Bossi?

  1. zorra sagt:

    Betty Bossi wurde von einer Frau für Unilever erfunden. Vorbild war wohl Betty Crocker Crocker aus den USA.

  2. Oh das ist ja interssant! Übrigens ist das Rezept in diesem Artikel in den ersten Zeilen sehr amüsant angepriesen! Und was dazu lernen im Bereich Allgemeinbildung tut man beim Ausprobieren des Rezeptes gleich mit ;)

  3. Matter Ursula sagt:

    Falsch! Die, die es in Wirklichkeit nicht gibt, heisst Betty Bossi, nicht Betti Bossi!
    Ansonsten kein Kommentar… er könnte ja “falsch gelesen” (statt falsch geschrieben) werden…..

    P.S. Ich kann addieren… nicht nur Namen – auch fiktive – korrekt wiedergeben….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>