Zanderfilet mit Speck und Safran-Gemüse

In der Woche braucht es Abends Gerichte die im Handumdrehen
fertig sind. Hier ist eines meiner Schnellgerichte, Fastfood für
Gourmets. Auf die Idee zu diesem Gericht hat mich mein Kühl-
schrank gebracht, quasi also ein Reste-essen. Zu den meisten Süß-
wasserfischen passt ein wenig Speck, das ergibt ein angenehmes,
leicht rauchiges Aroma. Z.B. ist Scholle mit Speck ist ein Norddeut-
scher Klassiker.

Zanderfilet mit Speck und  Safrangemüse (2 Pers)

300 g Zanderfilet
100 g kleine Krevetten
30 g Schinkenspeck
2 Zucchini
1 Schalotte, Streifen
1 rote Paprika
200 g Blattspinat
50 ml Gemüsebrühe
100 ml Sauerrahm ,20% Fett
1 Beutel Safran, gemahlen
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Das Zanderfilet in einer Pfanne von beiden Seiten mit etwas Olievnöl
anbraten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluß die Krevetten
dazugeben und die Schinkenwürfel ebenfalls kurz anbraten. Alles auf
einen Teller geben und im Ofen bei 80C° warm stellen.

Die Gemüse waschen und in Scheiben bzw. Stücke schneiden. Den Blatt-
spinat waschen und die Stiele entfernen. Die Blätter kurz in Salzwasser
blanchieren, abschrecken. In der Pfanne die restlichen Gemüse mit der
Schalotte in etwas Olivenöl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, lang-
sam weiter braten lassen bis das Gemüse fast gar ist. Die Gemüsebrühe da-
zu geben , aufkochen, den Safran einstreuen und den Sauerrahm dazu-
geben.Mit einem Spachtel galtt rühren aber nun nicht mehr kochen.

 

Print Friendly
  1. Wunderbar – mit einer Einschränkung:
    Das haue ich mengenmäßig auch alleine weg! :)

    Alles Gute für Dich und Deine Lieben in 2012!

  1. There are no trackbacks for this post yet.

Kommentar hinterlassen