Kokosreis mit Thaimango und Agavensirup

Zuweilen fühle ich mich magisch angezogen von den süßen Verführungen. Da bedarf
es dann nur einer zufällig gekauften Thaimango und es ist um mich geschehn.

Schon lange wollte ich Agavensirup ausprobieren, Kokosreis liebe ich ohnehin und
fertig ist ein delikates Dessert im asiatischen Stil.

 

Die Thai-Mangos sind für mich mit Abstand die besten Mangos der Welt. Sie werden
beim Anbau und beim anschließenden Transport umsorgt wie Babys im ersten Monat
nach der Geburt. Sie kosten doppelt bis dreimal soviel wie normale Mangos, sind dafür
aber auch unverschämt lecker.

Kokosreis mit Thaimango und Agavensirup (2Pers.)

1oo g Basmatireis
250 ml Kokosmilch
1 Thaimango (ersatzweise eine reife sonstige Mango)
2-3 El Agavensirup
Wasser

Den Basmatireis mit der Kokosmilch aufkochen und langsam cirka 14 Minuten
köcheln lassen. Nach und nach etwas Wasser dazu gießen, wenn der Reis zu dick
wird. Mit 2 El Agavensirup süßen.

Die Mango schälen, vom Kern befreien und in Würfel schneiden. Mit dem noch
warmen Reis anrichten. Nach Geschmack u.U. noch 1 El Agavensirup darüber
geben.

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>