Lachsfilet, japanische Art

Dieses Rezept stammt vom japanischen Starkoch Hirohisa Koyama. Ich habe

es etwas für europäische Bedürfnisse angepasst. Der Lachs bekommt einen

phantastischen und ungewöhnlichen Geschmack. Die japanischen Köche sind nicht

nur Meister im Umgang mit dem Messer, sondern auch im Umgang mit dem Feuer.

Keine japanische Küche ohne wenigstens eine offene Feuerquelle. Für unsere

Zwecke tut es auch der Grill in ihrem Backofen.

 

Lachsfilet auf japanische Art (2 Per.)

2 Lachsfilets 300-400 g Gesamtgewicht

80 ml Kochsake (Mirin) oder halbtrockener Sherry

80 g Misopaste (im Bioladen erhältlich)

50 ml Sojasauce

1 El Honig oder Vollrohrzucker

1/2 Limone oder ersatzweise Zitrone (in Scheiben)

Sake aufkochen und auf 1/3 einkochen lassen. Mit den restlichen Zutaten vermengen.

Sobald die Marinade abgekühlt ist,  die Fischfilets einlegen, die Limonenscheiben dazu-

geben und 1 Stunde marinieren lassen.

Dananch die Lachsfilets aus der Marinade nehmen und auf einen Metallgrillspieß stecken.

Bei ihrem Küchenherd den Grill vorheizen. Ein Stück Alufolie hineinlegen und den Lachs

unter dem Grill auf oberster Stufe von beiden Seiten je 5 Minute grillen. Natürlich klappt

das auch wunderbar über einem Holzkohlengrill. Dann den Lachs ohne Grillrost einfach

über der Glut grillen, indem sie die Spiesse in der Hand behalten (Grillhandschuhe benut-

zen).


Print Friendly
  1. schnell abnehmen…

    [...]Lachsfilet japanisch » onlyfood.de[...]…

  2. limo service sagt:

    limo service…

    [...]Lachsfilet japanisch » onlyfood.de[...]…

  3. low carb diät…

    [...]Lachsfilet japanisch » onlyfood.de[...]…

Kommentar hinterlassen