In Bayern…

…ticken die Uhren bekanntlich anders. Das war

meine Tischnummer in einem kleinen Biergarten

in Oberbayern. Das Essen war ziemlich tütenmäßig,

aber das bayrische Bier einsame Spitze. Da darf selbst

der Knödel aus der Packung kommen, niemand scheint

sich daran zu stören.

 

Das sind sie übrigens, Deutschlands einzige Bratwürste (außer die in Nürnberg)

mit einem Feinschmeckerpunkt in der gleichnamigen Gourmetzeitschrift, ehrlich.

Sie waren auch nicht mal schlecht, frisch vom Holzkohlengrill im  ” Historischen

Wurstkuchel”, serviert mit süßem Senf und herrlichem Sauerkraut.  A bissl brandig

warens schon aber originell.

 

Auf  Haxentour in Bayern, was für ein schönes Klischee, hier ist der Gegenbeweis.

Gitzileber auf karamellisierten Äpfeln und Feldsalat.

Gegessen im “Freihaus Brenner” am Tegernsee. Die Karte hat eine enorme Bandbreite

(zwischen Schweinebraten und zweierlei Taubenbrüstchen), wie übrigens auch das

wunderbar durchmischte Publikum (zwischen Blaumann und Krokotasche). So ein

Restaurant hätte einfach jeder liebend gerne in seiner Wohnnähe.  Auch spitze, der

frisch geräucherte Saibling mit Kartoffelsalat. Alles auch in linienfreundlichen

kleinen Portionen erhältlich (aber Achtung, die sind wirklich klein). Einzig mein Kalbs-

braten mit glasiertem Spargel war etwas zu trocken geraten. Die Desserts ebenfalls

phantasievoll und hübsch angerichtet, Rhabarberlasagne und Erdbeertiramisu.

 

Nur dass die große Sonnenterasse wegen schlechtem Wetter geschlossen wa, haben wir

etwas bedauert, obwohl die  verschiedenen behaglichen Stuben liebevoll und aufwendig

eingedeckt waren.

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Auswärts abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>