Seeteufel aus dem Ofen

Ich liebe Fisch. Egal ob gebraten, gedämpft oder

gegrillt. Aber es muss der richtige Fisch sein für

die jeweilige Zubereitungsart.

Seeteufel finde ich persönlich am besten gebraten

oder im Ofen gebacken. Für den Grill ist er etwas

zu mager und bekommt schnell einen brandigen Geschmack. Das Beste am

Seeteufel ist seine komplette Grätenfreiheit und sein festes weißes Fleisch.

Aber auf jeden Fall sollte der Fisch top frisch sein, da er ansonsten schnell

streng schmeckt.

 

Seeteufel aus dem Ofen mit Speck und Gemüse (2Pers)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

400-500 g Seeteufelfilet

2 Zucchini

1 rote Paprika

1 gelbe Paprika

1 Peperoncini

1 Fenchelknolle

200 g Kirschtomaten

6 Tranchen (Tiroler) Frühstücksspeck

1 dl Weisswein, trocken

400g  kleine Kartoffeln

4 Zweige Rosmarin

4 Zehen Knoblauch

Olivenöl

Salz, Pfeffer

Vom Seeteufelfilet die äußere Haut entfernen. Den Fisch mit Salz und Pfeffer

würzen und mit etwas Olivenöl anbraten.Die Paprika und die Zucchini waschen,

vorbereiten und in größere Stücke schneiden. In einer Pfanne mit Olivenöl

anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fenchel ebenfalls in Stücke schneiden

und in Salzwasser fast garkochen. Die Peperoncini halbieren und die Kerne entfernen,

dann das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Die Kirschtomaten kreuzweise ein-

schneiden.

Die Kartoffeln in der Schale kochen, anschließend pellen.

Alles, ausser die Kartoffeln,  in eine Bratenform oder große Auflaufform geben.

Mit Olivenöl beträufeln ,  den Weißwein darübergiessen und den Rosmarin dazu-

geben. Im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen. In der Zwischenzeit die

Kartoffeln in Olivenöl braten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Speck auf dem Fisch verteilen und nochmals 5 Minuten backen.

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>